Ljiljana Buttler
In Düsseldorf verstorben

Die Sängerin Ljiljana Buttler (1944 in Belgrad geboren) erlag vor wenigen Tagen ihrem Krebsleiden. Sie wuchs in einer kleinen bosnischen Ortschaft als Tochter einer Sängerin und eines Akkordeonisten auf. In ihrer Jugend trat sie gelegentlich in Bars und Lokalen als Ersatz für ihre Mutter auf. Und das mit Erfolg, sodass sie schließlich entschied, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Ihre Musik kann als Gypsy-Soul bezeichnet werden.

Ljiljana zog sich 1987 aus dem Musikgeschäft zurück. Wegen des Jugoslawienkrieges ging sie nach Deutschland und kehrte erst 2002 in ihre Heimat zurück. Daraufhin begann sie wieder Musik zu machen und nahm mit der bosnischen Band „Mostar Sevdah Reunion“ das Album “The Mother of Gypsy Soul” auf. 2005 folgte “The Legends of Life”. Alle drei Alben und vor allem das letzte Album “Frozen Roses” zeigen sie als hervorragende Sängerin.

2010
In Düsseldorf verstorben

Die Sängerin Ljiljana Buttler (1944 in Belgrad geboren) erlag vor wenigen Tagen ihrem Krebsleiden. Sie wuchs in einer kleinen bosnischen Ortschaft als Tochter einer Sängerin und eines Akkordeonisten auf. In ihrer Jugend trat sie gelegentlich in Bars und Lokalen als Ersatz für ihre Mutter auf. Und das mit Erfolg, sodass sie schließlich entschied, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Ihre Musik kann als Gypsy-Soul bezeichnet werden.

Ljiljana zog sich 1987 aus dem Musikgeschäft zurück. Wegen des Jugoslawienkrieges ging sie nach Deutschland und kehrte erst 2002 in ihre Heimat zurück. Daraufhin begann sie wieder Musik zu machen und nahm mit der bosnischen Band „Mostar Sevdah Reunion“ das Album “The Mother of Gypsy Soul” auf. 2005 folgte “The Legends of Life”. Alle drei Alben und vor allem das letzte Album “Frozen Roses” zeigen sie als hervorragende Sängerin.

Textdatum: 2010-05-15  
Ident-Code: 3653/874/1


Alben


Frozen Roses

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.