Kimmo Pohjonen in Berlin

Kimmo Pohjonen (im Rahmen des Nordwind Festivals)
mit Heikki Iso-Ahola (Sound design)
& Ilkka Paloniemi (light design)

am Sonnabend, 24. November 2007, 21 Uhr

Der finnische Akkordenoist Kimmo Pohjonen ist einer der angesehendsten und vielseitigsten Performer seines Landes. Die Bezeichnungen für ihn sind radikal und leidenschaftlich – ob „Hendrix des Akkordeons”, „Tasten- und Knöpfe-Derwisch” oder gar „Akkordeon-Terrorist”.

In seinen Konzerten verbindet er Rock, Folk und Avantgarde, Improvisation und Klassik, keltisches und finnisches Liedgut, Tanz und Theaterelemente mit Liveloops und Effekten, orchestrierte Lichter und Surround Sound zu einem einzigartigen musikalischen Gesamtkunstwerk. Kimmo Pohjonens Performance ist ein fesselndes, musikalisches und theatrales Erlebnis fast surrealer Art. Dabei verwandelt Kimmo Pohjonen sein Akkordeon mit Hilfe elektronischer Effektgeräte in ein vielstimmiges Instrument. Er lotet die vielfältigen Fähigkeiten des Akkordeons, seinen Klang in immer neuen und unterschiedlichsten Varianten aus. Mit Einsatz des ganzen Körpers traktiert Kimmo Pohjonen das Akkordeon, zuckt, bebt, tanzt, wirbelt im Kreis herum, bis hin zur Ekstase.

Ort: Berlin, Kesselhaus in der Kulturbauerei, Knaackstr. 97
Eintritt: VVK: 20,- €, erm. 18,- € (zzgl. VVG) // AK: 25,- €, erm. 23,- €
SPEZIAL AKTION: ZWEI FÜR EINS (2 Tickets für einen Preis) für 20,- Euro zzgl. VVK-Gebühr
Exklusiv bei Hekticket unter www.hekticket.de oder Tel: 030-230 99 333.
Beginn: 21 Uhr

2007

Kimmo Pohjonen (im Rahmen des Nordwind Festivals)
mit Heikki Iso-Ahola (Sound design)
& Ilkka Paloniemi (light design)

am Sonnabend, 24. November 2007, 21 Uhr

Der finnische Akkordenoist Kimmo Pohjonen ist einer der angesehendsten und vielseitigsten Performer seines Landes. Die Bezeichnungen für ihn sind radikal und leidenschaftlich – ob „Hendrix des Akkordeons”, „Tasten- und Knöpfe-Derwisch” oder gar „Akkordeon-Terrorist”.

In seinen Konzerten verbindet er Rock, Folk und Avantgarde, Improvisation und Klassik, keltisches und finnisches Liedgut, Tanz und Theaterelemente mit Liveloops und Effekten, orchestrierte Lichter und Surround Sound zu einem einzigartigen musikalischen Gesamtkunstwerk. Kimmo Pohjonens Performance ist ein fesselndes, musikalisches und theatrales Erlebnis fast surrealer Art. Dabei verwandelt Kimmo Pohjonen sein Akkordeon mit Hilfe elektronischer Effektgeräte in ein vielstimmiges Instrument. Er lotet die vielfältigen Fähigkeiten des Akkordeons, seinen Klang in immer neuen und unterschiedlichsten Varianten aus. Mit Einsatz des ganzen Körpers traktiert Kimmo Pohjonen das Akkordeon, zuckt, bebt, tanzt, wirbelt im Kreis herum, bis hin zur Ekstase.

Ort: Berlin, Kesselhaus in der Kulturbauerei, Knaackstr. 97
Eintritt: VVK: 20,- €, erm. 18,- € (zzgl. VVG) // AK: 25,- €, erm. 23,- €
SPEZIAL AKTION: ZWEI FÜR EINS (2 Tickets für einen Preis) für 20,- Euro zzgl. VVK-Gebühr
Exklusiv bei Hekticket unter www.hekticket.de oder Tel: 030-230 99 333.
Beginn: 21 Uhr

Text date: 2007-11-22  
Ident-Code: 1163/560/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.