Juana Molina
Neues Video zu "In the Lassa"

Vom neuen Album “Halo” der Argentinierin Juana Molina waren nicht nur wir begeistert. Nun hat sie ein neues Video veröffentlicht. Schon das Artwork von “Halo” enthält einen Knochen, aus dem uns zwei Augen anstarren – dieses Thema hat die Musikerin in ihrem zweiten Video wiederum aufgegriffen, aber wie immer mit einem starken und wörtlich zu nehmenden Augenzwinkern:

Kürzlich bestätigt wurde, dass sie beim Week-End Festival in Köln auftreten wird – weitere Termine sind noch in Arbeit: 27.10.2017 Köln / Week-End Festival

Orientierungshilfe

2017
Neues Video zu "In the Lassa"

Vom neuen Album “Halo” der Argentinierin Juana Molina waren nicht nur wir begeistert. Nun hat sie ein neues Video veröffentlicht. Schon das Artwork von “Halo” enthält einen Knochen, aus dem uns zwei Augen anstarren – dieses Thema hat die Musikerin in ihrem zweiten Video wiederum aufgegriffen, aber wie immer mit einem starken und wörtlich zu nehmenden Augenzwinkern:

Kürzlich bestätigt wurde, dass sie beim Week-End Festival in Köln auftreten wird – weitere Termine sind noch in Arbeit: 27.10.2017 Köln / Week-End Festival

Textdatum: 2017-08-05  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 11859/460/1


Weitere Artikel

2017-05-11 NACHRICHT
Juana Molina: Neues Video

Orientierungshilfe

Alben


Halo

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.