Get Well Soon
Mit neuem Album "Love" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz

Das letzte Album von Get Well Soon starrte auf die Apokalypse, durch den Vorhang italienischer Filmsoundtracks der Siebzigerjahre. Und jetzt, nach dem wunderschönen Weltuntergang, spricht der Sänger Konstantin Gropper vom Überleben. Von der Kraft, die Neues schafft. Er singt von der Liebe. It’s here, Album Nummer vier: “Love” (VÖ: 29.01.16 | Caroline Records / Universal).

Die Liebe also. Ein großes Wort. Wie „Pop“. Einfach auszusprechen, komplex zu fühlen. Und so klingt das neue Album auch: ungewohnt hell und poppig. Der fast schon fröhliche Tonfall ist neu in Groppers Werk und markiert eine Wende. Aber alles andere als Veränderung hätte noch mehr überrascht. Denn Get Well Soon flirtet schon immer mit echten Maskeraden.

Es ist auch die Liebe zur Popgeschichte, die bei Get Well Soon immer innig ist. “Es ist meine Popplatte”, sagt Gropper. „Mein Fokus lag diesmal weit mehr auf dem Songwriting als auf dem Ausarbeiten des Sounds. Schreiben, Produzieren und Arrangieren war für mich bisher immer ein gemeinsamer Arbeitsschritt. Auf „Love“ habe ich das getrennt.“

Schon bevor Gropper Musik für mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen schrieb, empfanden viele Get Well Soon als nah am Kino gebaut. Aufwendig orchestriert, ausladend gespielt. Intensiv. Seine Musik ist noch immer gefühlsbetont, aber die Mittel wirken entspannter.

Am Ende werden die Masken doch nicht abgesetzt. Es bleibt dabei, die Rätselhaftigkeit und das Geheimnis der Liebe zu besingen. Live werden Get Well Soon ihr neues Werk auf ihrer ausgedehnten „Love Tour 2016“ in Deutschland, Österreich und in der Schweiz präsentieren.

Love Tour 2016
01.03.16 Bremen, Schlachthof
02.03.16 Berlin, Huxleys
03.03.16 Köln, Gloria
04.03.16 Hamburg, Gruenspan
05.03.16 Leipzig, Täubchenthal
06.03.16 Heidelberg, Halle 02
07.03.16 Stuttgart, Im Wizemann
09.03.16 A-Graz, PPC
10.03.16 A-Wien, Ottakringer Arena
11.03.16 München, Muffathalle
12.03.16 CH-Zürich, Stall 6
28.04.16 Gera, Songtage@Comma
29.04.16 Dortmund, Konzerthaus (Pop-Abo, Akustik-Pop)
30.04.16 Frankfurt, Mousonturm

2015
Mit neuem Album "Love" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz

Das letzte Album von Get Well Soon starrte auf die Apokalypse, durch den Vorhang italienischer Filmsoundtracks der Siebzigerjahre. Und jetzt, nach dem wunderschönen Weltuntergang, spricht der Sänger Konstantin Gropper vom Überleben. Von der Kraft, die Neues schafft. Er singt von der Liebe. It’s here, Album Nummer vier: “Love” (VÖ: 29.01.16 | Caroline Records / Universal).

Die Liebe also. Ein großes Wort. Wie „Pop“. Einfach auszusprechen, komplex zu fühlen. Und so klingt das neue Album auch: ungewohnt hell und poppig. Der fast schon fröhliche Tonfall ist neu in Groppers Werk und markiert eine Wende. Aber alles andere als Veränderung hätte noch mehr überrascht. Denn Get Well Soon flirtet schon immer mit echten Maskeraden.

Es ist auch die Liebe zur Popgeschichte, die bei Get Well Soon immer innig ist. “Es ist meine Popplatte”, sagt Gropper. „Mein Fokus lag diesmal weit mehr auf dem Songwriting als auf dem Ausarbeiten des Sounds. Schreiben, Produzieren und Arrangieren war für mich bisher immer ein gemeinsamer Arbeitsschritt. Auf „Love“ habe ich das getrennt.“

Schon bevor Gropper Musik für mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen schrieb, empfanden viele Get Well Soon als nah am Kino gebaut. Aufwendig orchestriert, ausladend gespielt. Intensiv. Seine Musik ist noch immer gefühlsbetont, aber die Mittel wirken entspannter.

Am Ende werden die Masken doch nicht abgesetzt. Es bleibt dabei, die Rätselhaftigkeit und das Geheimnis der Liebe zu besingen. Live werden Get Well Soon ihr neues Werk auf ihrer ausgedehnten „Love Tour 2016“ in Deutschland, Österreich und in der Schweiz präsentieren.

Love Tour 2016
01.03.16 Bremen, Schlachthof
02.03.16 Berlin, Huxleys
03.03.16 Köln, Gloria
04.03.16 Hamburg, Gruenspan
05.03.16 Leipzig, Täubchenthal
06.03.16 Heidelberg, Halle 02
07.03.16 Stuttgart, Im Wizemann
09.03.16 A-Graz, PPC
10.03.16 A-Wien, Ottakringer Arena
11.03.16 München, Muffathalle
12.03.16 CH-Zürich, Stall 6
28.04.16 Gera, Songtage@Comma
29.04.16 Dortmund, Konzerthaus (Pop-Abo, Akustik-Pop)
30.04.16 Frankfurt, Mousonturm

Text date: 2015-10-23  
Text: © Konzertbüro Schoneberg  
Ident-Code: 9274/576/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.