Freeware für Bands, Labels und Veranstalter

Wir arbeiten momentan an einer Windows-Software, der vorläufige Name lautet “MusicEventManager”, mit der die Verwaltung von Konzertdaten vereinfacht wird. Die Software befindet sich erst in der Betaphase. D.h. sie ist noch nicht ausgereift. Wer Interesse hat, die Software zu testen, kann sich per Email an uns wenden (=> info [ät] weltmusik-magazin.de, bitte Namen, Adresse, URL und Beschreibung angeben). Die Software ist kostenlos und wird dies auch bleiben!

Gleichzeitig haben wir eine Erweiterung für unser Weltmusik-Magazin programmiert, mit der Termine verwaltet und angezeigt werden können. Auf diese Weise entsteht eine Termindatenbank für Musikveranstaltungen. Wenn uns Termine zugehen, die mit Hilfe unseres MusicEventManagers gespeichert wurden, können diese in unsere Termindatenbank importiert werden. Über ein Suchformular können dann die Besucher unseres Online-Magazins Termine abfragen.

MusicEventDB1Die Software kann von Bands, Labels, Festival-, Konzert- und Tourveranstaltern verwendet werden. Die Konzertdaten werden in einer Tabelle verwaltet. Diese Tabelle kann gespeichert und geladen, beliebig sortiert und gefiltert werden. Sie kann ausserdem als HTML- oder PDF-Datei exportiert werden. Ausserdem kann sie über den integrierten Texteditor bequem ausgedruckt werden. Das Format, in dem die Tabelle beim Speichern geschrieben wird, ist “csv”. Dadurch ist der Import in vorhandene Datenbanken sehr einfach.

Vor dem Ausdruck oder dem Export kann die Tabelle in einem Texteditor bearbeitet werden, wobei Text- und Absatzformatierungen möglich sind. Zusätzlich können Texte und Fotos hinzugefügt werden. Durch den HTML-Export ist die Integration der Tabelle in bestehende Internetseiten sehr einfach.

Die Eingabe der Daten ist sehr komfortabel und mit Funktionen ausgestattet, die das wiederholte Eingeben gleicher Daten vereinfacht. Es ist auch eine Funktion vorhanden, mit der beliebig viele Datensätze gleichzeitig bearbeitet werden können. Die Daten können sowohl in der Tabellenansicht als auch in einem eigenen Fenster bearbeitet werden.

MusicEventDB2

Der Texteditor bietet viele Funktionen herkömmlicher Textverarbeitungsprogramme und ist sehr ähnlich zu bedienen. Somit ist kaum Einarbeitung erforderlich. Mit dem Texteditor können sehr komfortabel Bandinfos und ähnliches erstellt und gepflegt werden. Die erstellten Dateien können als RTF-Dateien gespeichert und geladen werden. Dadurch ist der Import in andere Textprogramme möglich. Der Editor ermöglicht die Einbindung von Grafiken und den Export der Datei als PDF- oder HTML-Datei.

Es gibt, ausser einer sehr kurzen Anleitung als Textdatei, keinerlei Hilfe oder Handbuch und die Bedienung ist sicher noch verbesserungswürdig. Ausserdem dürften bestimmt einige Bugs ihr Unwesen treiben. Also lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig speichern.

Für die Weiterentwicklung des Programms brauchen wir unbedingt das Feedback der Anwender! Bitte checken, ob die Datenfelder passend und ausreichend sind. Ausserdem muss natürlich grundsätzlich erst geklärt werden, ob Bedarf für solch ein Programm besteht. Also: info [ät] weltmusik-magazin.de (bitte Namen, Adresse, URL und Beschreibung angeben).

MusicEventDB3

Hinweis: Das Programm muss nicht installiert werden. Es benötigt für den Ordner, in dem es abgelegt wurde, uneingeschränkte Lese- und Schreibrechte! Das ist beim Arbeiten unter einem eingeschränkten Benutzerkonto unter Windows 2000, XP, Vista usw unbedingt zu beachten.

2007

Wir arbeiten momentan an einer Windows-Software, der vorläufige Name lautet “MusicEventManager”, mit der die Verwaltung von Konzertdaten vereinfacht wird. Die Software befindet sich erst in der Betaphase. D.h. sie ist noch nicht ausgereift. Wer Interesse hat, die Software zu testen, kann sich per Email an uns wenden (=> info [ät] weltmusik-magazin.de, bitte Namen, Adresse, URL und Beschreibung angeben). Die Software ist kostenlos und wird dies auch bleiben!

Gleichzeitig haben wir eine Erweiterung für unser Weltmusik-Magazin programmiert, mit der Termine verwaltet und angezeigt werden können. Auf diese Weise entsteht eine Termindatenbank für Musikveranstaltungen. Wenn uns Termine zugehen, die mit Hilfe unseres MusicEventManagers gespeichert wurden, können diese in unsere Termindatenbank importiert werden. Über ein Suchformular können dann die Besucher unseres Online-Magazins Termine abfragen.

MusicEventDB1Die Software kann von Bands, Labels, Festival-, Konzert- und Tourveranstaltern verwendet werden. Die Konzertdaten werden in einer Tabelle verwaltet. Diese Tabelle kann gespeichert und geladen, beliebig sortiert und gefiltert werden. Sie kann ausserdem als HTML- oder PDF-Datei exportiert werden. Ausserdem kann sie über den integrierten Texteditor bequem ausgedruckt werden. Das Format, in dem die Tabelle beim Speichern geschrieben wird, ist “csv”. Dadurch ist der Import in vorhandene Datenbanken sehr einfach.

Vor dem Ausdruck oder dem Export kann die Tabelle in einem Texteditor bearbeitet werden, wobei Text- und Absatzformatierungen möglich sind. Zusätzlich können Texte und Fotos hinzugefügt werden. Durch den HTML-Export ist die Integration der Tabelle in bestehende Internetseiten sehr einfach.

Die Eingabe der Daten ist sehr komfortabel und mit Funktionen ausgestattet, die das wiederholte Eingeben gleicher Daten vereinfacht. Es ist auch eine Funktion vorhanden, mit der beliebig viele Datensätze gleichzeitig bearbeitet werden können. Die Daten können sowohl in der Tabellenansicht als auch in einem eigenen Fenster bearbeitet werden.

MusicEventDB2

Der Texteditor bietet viele Funktionen herkömmlicher Textverarbeitungsprogramme und ist sehr ähnlich zu bedienen. Somit ist kaum Einarbeitung erforderlich. Mit dem Texteditor können sehr komfortabel Bandinfos und ähnliches erstellt und gepflegt werden. Die erstellten Dateien können als RTF-Dateien gespeichert und geladen werden. Dadurch ist der Import in andere Textprogramme möglich. Der Editor ermöglicht die Einbindung von Grafiken und den Export der Datei als PDF- oder HTML-Datei.

Es gibt, ausser einer sehr kurzen Anleitung als Textdatei, keinerlei Hilfe oder Handbuch und die Bedienung ist sicher noch verbesserungswürdig. Ausserdem dürften bestimmt einige Bugs ihr Unwesen treiben. Also lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig speichern.

Für die Weiterentwicklung des Programms brauchen wir unbedingt das Feedback der Anwender! Bitte checken, ob die Datenfelder passend und ausreichend sind. Ausserdem muss natürlich grundsätzlich erst geklärt werden, ob Bedarf für solch ein Programm besteht. Also: info [ät] weltmusik-magazin.de (bitte Namen, Adresse, URL und Beschreibung angeben).

MusicEventDB3

Hinweis: Das Programm muss nicht installiert werden. Es benötigt für den Ordner, in dem es abgelegt wurde, uneingeschränkte Lese- und Schreibrechte! Das ist beim Arbeiten unter einem eingeschränkten Benutzerkonto unter Windows 2000, XP, Vista usw unbedingt zu beachten.

Textdatum: 2007-11-01  
Ident-Code: 1079/496/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.