creole
Weltmusik aus Deutschland

Alle 17 Finalisten für den 2. Bundeswettbewerb »creole – Weltmusik aus Deutschland« stehen fest. Nach erfolgreichem Abschluss von 8 Regionalwettbewerben an denen rund 500 Musikerinnen und Musiker aus der gesamten Bundesrepublik teilnahmen, stehen jetzt alle 17 Finalisten fest, die am 2.Bundeswettbewerb »creole – Weltmusik aus Deutschland« teilnehmen werden.

Zum Höhepunkt des krönenden Finales des 2. Bundeswettbewerbs, der vom 24.9. – 27.9.2009 in Huxleys Neuer Welt und in der Werkstatt der Kulturen in Berlin stattfinden wird, werden die mit Spannung erwarteten drei Gewinner des mit je 5000,- Euro dotierten Preises durch eine international besetzte Jury vergeben werden. Im Finale des Bundeswettbewerbs werden alle 17 GewinnerInnen der 8 Regionalwettbewerbe sowohl Jury als auch Publikum mit ihrer Musik begeistern, um eine der drei begehrten creole-Trophäen zu gewinnen.

Teilnehmer creole 2008/09 – Preis für Weltmusik aus Deutschland
(in alphabetischer Reihenfolge der 8 Regionalwettbewerbe)

creole – Weltmusik aus Bayern
JuNo – Tango / Barock / Klezmer
Yara Linss & Band – Indie-Jazz / Bossa Nova

creole – Weltmusik aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern
Aly Keita & The Magic Balafon – Akustik / Afro-Beat / Fusion
Dr. Bajan – Sovietabilly / Klezmer / Folk
Orientation – Orient-Okzident / Soul / Funk

creole – Weltmusik aus Bremen und Niedersachsen
Safkan – Rock / Türkei / Deutschland
Skalinka – Ska / Folk / Rock / Latin / Funk

creole – Weltmusik aus Hamburg und Schleswig Holstein
Fjarill – Pop / Skandinavien / Südafrika / Deutschland
Goja Mars – Albanien / Balkan Beats / Fusion

creole – Weltmusik aus Hessen
Stimmig – Jazz / Impro / World
sYn.de – Akustik / World / Fusion

creole – Weltmusik aus Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
Feindrehstar – Organic Pogo / Hip Hop / House
LuaMar – Brasilien / Deutschland

creole – Weltmusik aus Nordrhein-Westfalen
East Affair – Fusion / Europa
Seidenstrasse – China / Klassik / Tradition

creole – Weltmusik aus Südwest (Baden Württemberg und Rheinland Pfalz)
Russudan Meipariani Ensemble – Georgien / Klassik / Experimental
The Shin – Georgien / Folk / Jazz / Funk

Nach dem erfolgreichen Debüt des 1.Bundeswettbewerbs »creole-Weltmusik aus Deutschland« 2006/07 mit den Gewinnern Äl Jawala, Ahoar und ulman hat sich unter der Marke creole der erste deutsche Musikpreis etabliert, der die ungemein vielfältige Weltmusikszene Deutschlands umfassend fördert, vernetzt und öffentlich macht. Damit repräsentiert creole den farbenfrohen Soundtrack zur aktuellen Musikszene Deutschlands, die durch Kreolisierung von musikalischen Ausdrucksformen neue Musiktrends wie Rn`Besk erschaffen hat und die hiesige Musikszene immer wieder mit kreativen Mash-ups zwischen Afro-Beats und Bach, Tango und House, Klezmer und Hip Hop oder Balkan und Jazz bereichert.

Ein erster Einblick in das hochwertige und kreative Musikschaffen aller 17 Finalisten kann auf der Myspaceseite www.myspace.com/creolewettbewerb gewonnen werden.

2009
Weltmusik aus Deutschland

Alle 17 Finalisten für den 2. Bundeswettbewerb »creole – Weltmusik aus Deutschland« stehen fest. Nach erfolgreichem Abschluss von 8 Regionalwettbewerben an denen rund 500 Musikerinnen und Musiker aus der gesamten Bundesrepublik teilnahmen, stehen jetzt alle 17 Finalisten fest, die am 2.Bundeswettbewerb »creole – Weltmusik aus Deutschland« teilnehmen werden.

Zum Höhepunkt des krönenden Finales des 2. Bundeswettbewerbs, der vom 24.9. – 27.9.2009 in Huxleys Neuer Welt und in der Werkstatt der Kulturen in Berlin stattfinden wird, werden die mit Spannung erwarteten drei Gewinner des mit je 5000,- Euro dotierten Preises durch eine international besetzte Jury vergeben werden. Im Finale des Bundeswettbewerbs werden alle 17 GewinnerInnen der 8 Regionalwettbewerbe sowohl Jury als auch Publikum mit ihrer Musik begeistern, um eine der drei begehrten creole-Trophäen zu gewinnen.

Teilnehmer creole 2008/09 – Preis für Weltmusik aus Deutschland
(in alphabetischer Reihenfolge der 8 Regionalwettbewerbe)

creole – Weltmusik aus Bayern
JuNo – Tango / Barock / Klezmer
Yara Linss & Band – Indie-Jazz / Bossa Nova

creole – Weltmusik aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern
Aly Keita & The Magic Balafon – Akustik / Afro-Beat / Fusion
Dr. Bajan – Sovietabilly / Klezmer / Folk
Orientation – Orient-Okzident / Soul / Funk

creole – Weltmusik aus Bremen und Niedersachsen
Safkan – Rock / Türkei / Deutschland
Skalinka – Ska / Folk / Rock / Latin / Funk

creole – Weltmusik aus Hamburg und Schleswig Holstein
Fjarill – Pop / Skandinavien / Südafrika / Deutschland
Goja Mars – Albanien / Balkan Beats / Fusion

creole – Weltmusik aus Hessen
Stimmig – Jazz / Impro / World
sYn.de – Akustik / World / Fusion

creole – Weltmusik aus Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
Feindrehstar – Organic Pogo / Hip Hop / House
LuaMar – Brasilien / Deutschland

creole – Weltmusik aus Nordrhein-Westfalen
East Affair – Fusion / Europa
Seidenstrasse – China / Klassik / Tradition

creole – Weltmusik aus Südwest (Baden Württemberg und Rheinland Pfalz)
Russudan Meipariani Ensemble – Georgien / Klassik / Experimental
The Shin – Georgien / Folk / Jazz / Funk

Nach dem erfolgreichen Debüt des 1.Bundeswettbewerbs »creole-Weltmusik aus Deutschland« 2006/07 mit den Gewinnern Äl Jawala, Ahoar und ulman hat sich unter der Marke creole der erste deutsche Musikpreis etabliert, der die ungemein vielfältige Weltmusikszene Deutschlands umfassend fördert, vernetzt und öffentlich macht. Damit repräsentiert creole den farbenfrohen Soundtrack zur aktuellen Musikszene Deutschlands, die durch Kreolisierung von musikalischen Ausdrucksformen neue Musiktrends wie Rn`Besk erschaffen hat und die hiesige Musikszene immer wieder mit kreativen Mash-ups zwischen Afro-Beats und Bach, Tango und House, Klezmer und Hip Hop oder Balkan und Jazz bereichert.

Ein erster Einblick in das hochwertige und kreative Musikschaffen aller 17 Finalisten kann auf der Myspaceseite www.myspace.com/creolewettbewerb gewonnen werden.

Textdatum: 2009-04-18  
Ident-Code: 2267/615/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.