Akkordeon Festival Wien
18. Auflage 2017

Auch im 18. Jahr seines Bestehens bietet das Internationale Akkordeon Festival 2017 (25. 2. – 26. 3. 2017) einen Monat lang in zahlreichen renommierten Wiener Spielstätten genussfreudigen FreundInnen von Musik und Kultur Gelegenheit sich mit dem Instrument Akkordeon und dessen zahlreichen künstlerischen Facetten auseinanderzusetzen.

Heuer darf man sich auf einen Schwerpunkt spanischer Akkordeonmusik mit dem Arbeitstitel „Viva España“ und Konzertabende in der Sargfabrik (28.2. Feten Feten), Porgy & Bess (4.3. La Bandada Mancini), Ehrbar Saal (10.3. Ander Telelria), Stadtsaal (11.3. Barcelona Gipsy balKan Orchestra) und Kosmos Theater (23.3. Els 3 Peus Del Gat) freuen.

Eröffnet wird das Festival am 25.2. im Stadtsaal mit Großmütterchen Hatz & Klok sowie Karat Apart, wobei am nächsten Tag im Theater Akzent der künstlerische Schutzpatron des Festivals, Otto Lechner, mit Die Wiener Ziehharmoniker ins Klanggeschehen eingreift. Am anderen Zeit-Pol, bei den Abschlussgalas, sind Attwenger für den 24.3. im Schutzhaus Zukunft engagiert und am 26.3. wird der wunderbare italienische Akkordeonist Ricardo Tesi mit Bellaciao im Metropol den Abschied vom Festival versüßen.

Foto: Franziska Hatz. Fotocredit: Max Moser

Weitere Infos zum Festival gibt es auf der Webseite www.akkordeonfestival.at

2016
18. Auflage 2017

Auch im 18. Jahr seines Bestehens bietet das Internationale Akkordeon Festival 2017 (25. 2. – 26. 3. 2017) einen Monat lang in zahlreichen renommierten Wiener Spielstätten genussfreudigen FreundInnen von Musik und Kultur Gelegenheit sich mit dem Instrument Akkordeon und dessen zahlreichen künstlerischen Facetten auseinanderzusetzen.

Heuer darf man sich auf einen Schwerpunkt spanischer Akkordeonmusik mit dem Arbeitstitel „Viva España“ und Konzertabende in der Sargfabrik (28.2. Feten Feten), Porgy & Bess (4.3. La Bandada Mancini), Ehrbar Saal (10.3. Ander Telelria), Stadtsaal (11.3. Barcelona Gipsy balKan Orchestra) und Kosmos Theater (23.3. Els 3 Peus Del Gat) freuen.

Eröffnet wird das Festival am 25.2. im Stadtsaal mit Großmütterchen Hatz & Klok sowie Karat Apart, wobei am nächsten Tag im Theater Akzent der künstlerische Schutzpatron des Festivals, Otto Lechner, mit Die Wiener Ziehharmoniker ins Klanggeschehen eingreift. Am anderen Zeit-Pol, bei den Abschlussgalas, sind Attwenger für den 24.3. im Schutzhaus Zukunft engagiert und am 26.3. wird der wunderbare italienische Akkordeonist Ricardo Tesi mit Bellaciao im Metropol den Abschied vom Festival versüßen.

Foto: Franziska Hatz. Fotocredit: Max Moser

Weitere Infos zum Festival gibt es auf der Webseite www.akkordeonfestival.at

Textdatum: 2016-12-13  
Textrechte:
© Gabriele Müller-Klomfar  
Artikelfoto/s: © Max Moser
Ident-Code: 10998/714/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.